Kundenlogin

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Suchmaschinenoptimierung

GLOBONETTER 2/09

Bing vs. Google!

GLOBONETTER 02/09
  • Bing vs. Google
    Bing ist die neu entwickelte Suchmaschine von Microsoft, die Nutzern das einfachere und schnellere Auffinden der gewünschten Informationen ermöglicht. 

  • Microsoft nennt seine Suchmaschine selbst eine Entscheidungsmaschine und betont, Bing solle dem User nicht nur schneller gewünschte Informationen liefern, sondern auch bei täglichen Entscheidungsfindungen rund um Themen wie Einkaufen oder Reiseplanung helfen. Darüber hinaus aber will Bing durch strukturierte Ergebnisanzeigen einen Mehrwert gegenüber ihren Konkurrenten bieten. Ein augenfälliges Feature von Bing ist die Vorschau bei der Video-Suche.

    Bei Themen- und Bildersuchen ist Bing richtig gut. Auch die Darstellung der Bilder und Videos ist bei Bing ansprechend umgesetzt. Der Cursor entwickelt neue Fähigkeiten, die das Handling wesentlich vereinfachen und den Nutzen optimieren.

    In einem Versuch musste ein Drittel aller Suchanfragen unbefriedigt abgebrochen und zwei Drittel in einem zweiten Schritt verfeinert werden. Bing soll bei der Suche nach Entscheidungsfindungskriterien helfen. Der Zugriff auf Datenbanken wie Flugauskünfte, Aktienkurse oder Sportergebnisse ist dabei sehr zweckdienlich. Bei Bing lässt sich das Suchwort in den Kategorien Erkunden, Bilder, Videos, Shopping, News, Maps und Travel abschicken. Bings Stärken liegen sicher bei der Reiseplanung, weil der User direkt in einen Servicebereich weitergeleitet wird, in dem er Reservierungen und Online-Bestellungen tätigen kann.

    Microsofts neue Suchmaschine hat in den USA aus dem Stand Yahoo auf den dritten Platz im Suchmaschinenranking verdrängt. Das geht aus Zahlen des Statistikdienstes Statcounter hervor. Wenn sich dieser Vorsprung halten lässt, dann hat Microsoft-Boss Steve Ballmer gerade 40 Mrd. Dollar gespart. Genau diese Summe war Ballmer 2008 bereit, für die Übernahme von Yahoo auszugeben.

    Googeln oder Bingen, das ist die Frage, die sich mit einem direkten Vergleich beantworten liesse, sobald Google mit Wave auf den Markt kommt. Mit Wave surft dann der Nutzer wie auf einer Welle durch die ewigen Kommunikationsströme des Internets in Echtzeit-Qualität. Wer den Unterschied zwischen aktuellem Googeln und Bingen kennenlernen möchte, kann beides gleichzeitig auf www.blackdog.ie/google-bing tun. Aber Achtung: Viel Netzverkehr!

Folgen Sie GLOBONET: